• West Highland Rind vor dem Stirling Castle

    Schottland intensiv

    Ein Muss für jeden Schottland-Liebhaber!

    Diese Reise nach Schottland lässt fast keine Region aus und gibt einen intensiven Einblick in die verschiedenen Teile des Landes.

    Vielseitiges Programm mit Kultur und Natur, Schlössern und Naturhighlights. Ein Abstecher zu den Orkneys und die Fahrt entlang der Panorama-Straße Northcoast 500 sind nur einige Highlights dieser Reise. Reisegruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung und maximal 25 Gästen.

Schottland intensiv

Unsere ausführliche Rundreise mit umfangreichem und abwechslungsreichen Programm - 14 Tage / 13 Nächte

Frühbucher Rabatt sichern
Reiseart: Geführte Rundreise

Reiseart

14

Reiseart

Reisedauer

Reisezeit Frühling Reisezeit Sommer

Reisezeit

Unterkunft Hotel

Unterkunft

min. 15, max. 25 Teilnehmer

Gruppengröße

Die Highlights dieser Rundreise

Nordica EarlyBird: Sparen Sie 3% EUR pro Person bei Buchung dieser Reise bis zum 30.11.18!
  • Hauptstadt Edinburgh mit Edinburgh Castle
  • Linlithgow Palace & Stirling Castle
  • Bootsfahrt mit dem Dampfschiff Sir Walter Scott auf dem Loch Katrine
  • Westküste mit Oban, Isle of Mull, Isle of Iona und Isle of Skye
  • Arduaine und Inverewe Gardens
  • Besuch einer Schaffarm
  • Northcoast 500 Panorama-Straße, Ullapool, Gairloch, Smoo Cave
  • Orkneys mit Skapa Flow, Skara Brae, Ring of Brodgar, St. Magnus Kathedral und Italien Chapel
  • Dunrobin Castle, Inverness, Loch Ness
  • Speyside-Region mit Besuch einer Whisky-Brennerei und der Speyside Cooperage
  • Deutschsprachige Reiseleitung, Gruppe mit maximal 25 Teilnehmern
  • Bereits drei garantierte Reisetermine

Für wen ist diese Schottland Rundreise?

  • Sie sind Schottland-Liebhaber und suchen eine ausführliche Reise, die kaum eine Region des Landes auslässt?
  • Ein abwechslungsreiches Programm mit Kultur, Natur und Geschichte ist genau nach Ihrem Geschmack?
  • Sie reisen gern in einer Gruppe mit einer angenehmen Größe von maximal 25 Gästen?
  • Sie suchen eine ausführliche Schottland-Reise mit deutschsprachiger Reiseleitung?

Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen ...

Überblick

Diese Rundreise ist für alle, die Schottland ausführliche erkunden möchten. Sie lässt kaum eine Region aus und gibt einen intensiven Einblick in die verschiedenen Teile des Landes und vielen Facetten des Landes. Ein Muss für jeden Schottland-Liebhaber!

Wir besichtigen neben verschiedenen Schlössern wunderschöne Gärten, Besuchen eine Schaffarm und erfahren mehr über die Ausbildung der Hütehunde, die bei der Arbeit mit der Herde helfen. Wir unternehmen eine Bootsfahrt mit dem Dampfschiff Walter Scott auf dem Loch Katrine und besuchen einige der schönsten Nationalparks wie den Loch Lomond & Trossachs Nationalpark und Cairngorms. Schottlands malerische Westküste mit der Isle of Mull und der Insel Iona sowie der Besuch der Isle of Skye sind weitere Höhepunkte der Reise. Wir reisen bis ganz in den Norden über Ullapool entlang der Panoramastraße "Northcoast 500" bis nach Thurso. Hier unternehmen wir einen Tagesausflug auf die Orkney-Inseln mit der Besichtigung von Skara Brae und der Hauptstadt Kirkwall. Ein Besuch des Loch Ness darf natürlich auf keiner Schottlandreise fehlen. Whisky-Liebhaber dürfen sich auf eine Fahrt durch Speyside und die Besichtigung der Böttcherei "Speyside Cooperage" freuen. In Dufftown besuchen wir eine Whisky-Destllerie mit interessanter Führung bevor wir über Pitlochry schließlich zurück nach Edinburgh fahren.

Sie reisen in einer Gruppe mit maximal 25 Teilnehmern. Die Gruppe wird deutschsprachig geführt. Drei Reisetermin können wir bereits jetzt schon garantieren.

Natürlich können Sie diese Reise auch individuell verlängern. Wir erstellen Ihnen gern ein entsprechendes Angebot.

  • Ausblick Stirling Castle

  • Stirling Castle

  • West Highland Rind vor dem Stirling Castle

    Stirling - Highland-Rind

  • Jacobite Dampfzug bei der Fahrt über das Glenfinann Viaduct

    Glenfinnan Viaduct

  • Robbe Mallaig

  • im Hafen von Iona

  • Isle of Skye

  • Eilean Donan Castle

  • Skara Brae

  • Dunrobin Castle

    Dunrobin Castle

  • Whisky-Fässer

  • Whisky-Brennerei

  • Blick auf den Fluss Ness in Inverness

    Ness - Inverness

  • Eichhörnchen

  • Highlands

  • Pitlochry

  • Edinburgh - Ausblick vom Castle

  • Edinburgh - the Bow

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag: Anreise nach Edinburgh

Fluganreise nach Edinburgh mit der KLM via Amsterdam ab ausgewählten Flughäfen (siehe Termine & Preise) im Reisepreis inbegriffen. Transfer zur zentral gelegenen Unterkunft in Edinburgh. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Gelegenheit, Edinburgh auf eigene Faust erkunden. Abendessen in Eigenregie und Übernachtung in Edinburgh.

2. Tag, Samstag: Edinburgh Stadtrundfahrt - Freizeit

Nach einem guten Frühstück startet unsere Rundreise mit einer Stadtrundfahrt, auf der wir viele der Hauptsehenswürdigkeiten der schottischen Hauptstadt entdecken: die Neustadt aus dem 18. Jahrhundert mit der modernen Einkaufsstraße Princes Street, die über elegante Geschäfte, Boutiquen und Kaufhäuser verfügt, St Mary’s Cathedral, die Gallery of Modern Art, Fettes College, den botanischen Garten, Calton Hill, den Palace of Holyroodhouse, Arthur’s Seat, das Parlamentsgebäude, das Royal Museum of Scotland und den Grassmarket. Bei einem kurzen Rundgang zu Fuß werden wir anschließend die Geheimnisse der berühmten ‘Royal Mile’ sowie der mittelalterlichen Altstadt, die aus vielen historischen Gebäuden und engen Gassen besteht, entdecken. Wir besuchen das 900-jährige Edinburgh Castle, einst eine der stärksten Festungsanlagen im Königreich mit wunderschönen historischen Gebäuden wie die St. Margarets Kapelle von 1120, der Palast, in dem das einzige Kind von Mary Königin der Schotten zur Welt kam (der spätere König James VI), die Große Halle von 1503 und das offizielle schottische Kriegerdenkmal. Besonders interessant ist die große Belagerungskanone, "Mons Meg", ein Geschenk an James II vom Herzog von Burgund im Jahre 1457. Der Nachmittag steht Ihnen für Sightseeing sowie Einkaufen zur freien Verfügung. Abends besteht die Möglichkeit an einem schottischen Abend teilzunehmen (optional gegen Aufpreis, buchbar vor Ort). Abendessen in Eigenregie und Übernachtung in Edinburgh.

3. Tag, Sonntag: Linlithgow - Stirling - Perth

Wir verlassen Edinburgh und erreichen nach kurzer Fahrt Linlithgow Palace, einen königlichen Palast mit Lage direkt am Loch Linlithgow, einem kleinen See unweit von Edinburgh. Der Palast stammt aus dem 14. Jahrhundert und soll vom englischen König Edward I aus einem Herrenhaus in eine Festungsanlage umgebaut worden sein. Der Palast wurde über die Jahre von verschiedenen Königen bzw. Königinnen benutzt und besetzt, unter anderem von Robert II, James I und James V. 1512 wurde hier außerdem Maria Stuart geboren und 1650 residierte Oliver Cromwell in diesem Palast. Bonny Prince Charlie hat Linlithgow vor der Schlacht von Culloden 1745 ebenfalls benutzt. Der Palast ist heute noch sehr gut erhalten und in einigen Räumen erkennt man noch die Kamine, die die Zimmer einmal beheizt haben. Ebenfalls kann man die Great Hall sowie den beeindruckenden Brunnen im Innenhof, der mit diversen Statuen von Fabelwesen ausgestattet ist, besichtigen. Linlithgow Palace diente übrigens als Drehort für die populäre "Outlander-Serie". Anschließend fahren wir weiter nach Stirling, eine mittelalterliche Stadt, die oft als ‘Tor zu den Highlands bezeichnet wird. Wir besuchen Stirling Castle, die Burg aus dem 12. Jahrhundert, die die ganze Stadt beherrscht. Die Burg liegt auf einem Hügel, von wo aus wir auf das Tal blicken können, in dem sich das Denkmal zu Ehren des schottischen Nationalhelden William Wallace, ‘Braveheart’, befindet. In der Nähe liegt auch das Schlachtfeld von Bannockburn, wo im Jahre 1314 die Schotten unter der Führung von Robert the Bruce einen wichtigen Sieg gegen die Engländer erzielten. Hier erfolgte auch die Krönung Maria Stuarts im Jahre 1543. Weiterfahrt nach Perth. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag, Montag: Ledard Schafsfarm - Aberfoyle - Fahrt mit dem Dampfschiff auf dem Loch Katrine - Perth

Heute fahren wir über Doune zur Ledard Schafsfarm, idyllisch im Queen Elizabeth Forest gelegen mit imposantem Blick auf Loch Ard und Ben Lomond. Bei bei "Tea und Shortbread" und einem Rundgang über das Gelände der Farm erfahren wir Wissenswertes über die Herstellung von Wollwaren und die traditionelle Arbeit mit den Schafen. Anschließend geht es weiter in die Kleinstadt Kleinstadt Aberfoyle, Tor zum Trossachs Nationalpark, wo wir im Scottish Wool Centre mehr über die traditionellen Hütehunde, die die Bauern bei ihrer Alltagsarbeit mit der Herde unterstützen. In Aberfolye haben wir Zeit für einen kleinen Spaziergang, bevor wir nach dem Mittagessen unsere Reise fortsetzen. Anschließend fahren wir weiter zum Loch Katrine, wo wir am Trossachs Pier das Dampfschiff ‘Sir Walter Scott’ für eine einstündige Bootsfahrt auf diesem majestätischen Loch besteigen werden. Mit einer Länge von 13 km diente Loch Katrine als Inspirationsquelle für Sir Walter Scotts berühmtes Gedicht ‘Das Fräulein vom See’. Es ist außerdem bekannt für seine schönen kleinen Inseln auf dem Loch, darunter Black Isle, Factor’s Island und Ellen's Isle. Dieser See gilt als das primäre Wasserreservoir des Großraum Glasgow sowie als gutes Angelrevier. Nach unserer Bootsfahrt fahren wir nach Perth, einst Hauptstadt des Landes und heute ein wichtiges Handelszentrum sowie ein guter Einkaufsort. Hier steht uns etwas Freizeit zur Verfügung. Die High Street der Stadt hat verschiedene Läden mit einer reichen Auswahl an örtlichen Geschäften. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Fair Maid’s House, erwähnt in den Romanen von Sir Walter Scott, die Lower City Mills – die ehemaligen Getreidemühlen - sowie die Ferguson Kunstgalerie und das Black Watch Castle und Museum. Abendessen und Übernachtung in Perth.

5. Tag, Dienstag: Loch Lomond - Kilmartin Glen - Arduaine Garden - Oban

Wir verlassen Perth und fahren durch wunderschöne Heidelandschaften bis wir die ‘bonny, bonny Banks’ von Loch Lomond, dem größten Binnensee Großbritanniens, erreichen. Beschrieben von Sir Walter Scott als ‘Queen of the Scottish Lakes’, liegt Loch Lomond mitten in Schottlands erstem und größtem Nationalpark. Hier am Tor zu den Highlands mischen sich die flache malerische Landschaft mit der bunten, atemberaubenden Berglandschaft am Ostufer des Lochs. Wir setzen unsere Reise fort und fahren entlang von Loch Fyne, vorbei an Inveraray und Lochgilphead bis zum Kilmartin Glen mit seinen mystischen Steinkreisen, die aus den letzten Eiszeiten vor 20,000 stammen. In der Umgebung um das Dorf Kilmartin sind mehr als 350 historische Fundstücke aus Neolithikum und Bronzezeitalter zu finden, unter anderem die Standing Stones, ein Henge-Monument, sowie ein Friedhof mit fünf Steingräbern. Wir fahren weiter zur beeindruckenden schottischen Westküste mit Blick auf Loch Melfort sowie die kleinen Inseln Luing und Scarba, die beide zu den inneren Hebriden gehören. Wir besuchen Arduaine Garden, erstmals angelegt im Jahre 1898. Aufgrund des warmen Golfstromes gedeihen hier auch kälteempfindliche Pflanzenarten. Majestätische Rhododendren, wunderschöne Magnolien und viele andere Sträucher bilden ein Meer aus Farben und Düften. Riesen-Himalaya-Lilien, blauer Scheinmohn sowie ein imposanter Teich mit Wasserlilien lassen das Herz jedes Gartenfreundes höher schlagen. Anschließend fahren wir weiter zur Hafenstadt Oban, Tor zu den westlichen Inseln. Bei gutem Wetter kann man vom Hafen aus bis zur nahegelegene Hebrideninsel Mull sehen. In Oban haben Sie Zeit für einen kleinen Bummel um diese charmante Stadt zu erkunden. Abendessen und Übernachtung in Oban.

6. Tag, Mittwoch: Tagesausflug nach Mull und Iona

Nach dem Frühstück geht es mit der Fähre von Oban nach Craignuire auf die Insel Mull, die drittgrößte der Hebrideninseln (Fahrzeit ca. 45 Minuten). Wir fahren über die Insel nach Fionnphort und nehmen die Personenfähre zur Schwesterinsel Iona. Iona ist heute praktisch "autofrei" und blickt auf eine reiche geschichtliche Vergangenheit zurück. Iona diente als Grabstätte für einige schottische Könige und war auch ein Druidenheiligtum, bevor St. Columba im Jahre 563 auf die Insel kam und durch die Klostergründung die Christianisierung einleitete. Wir haben Zeit, die historische Iona Abtei zu besuchen bevor wir nachmittags die Reise nach Mull fortsetzen, um die wilde Schönheit und malerische Küstenlandschaft der Insel zu bewundern. Anschließend Fährfahrt zum Festland zurück. Abendessen und Übernachtung in Oban.

7. Tag, Donnerstag: Glenfinnan - Mallaig - Isle of Skye

Unser Reiseziel heute ist die "Wolkeninsel" Isle of Skye, die größte Insel der Inneren Hebriden. Unsere Reise führt uns zunächst entlang des Loch Linnhe und weiter zum 15 m hohen Glenfinnan Monument, das im Jahre 1815 zur Erinnerung an den letzten Jakobitenaufstand errichtet wurde. Harry Potter Fans werden die nahegelegene Eisenbahnbrücke "Glenfinnan Viaduct" wiedererkennen, die als Kulisse für einen dramatischen Autoflug in "der Kammer des Schreckens" diente. Wir fahren weiter an die Küste bis nach Mallaig, wo wir die Fähre für die kurze Überfahrt nach Armadale, am südlichen Ende der Isle of Skye nehmen werden. Während einer ausführlichen Rundfahrt über die Isle of Skye werden wir diese traumhaft schöne Insel kennenlernen. Bei einem Spaziergang erkunden wir den Hauptort Portree im nördlichen Teil von Skye. Abendessen und Übernachtung auf Skye.

8. Tag, Freitag: Eilean Donan Castle – Loch Maree – Inverewe Gardens – Measach Wasserfall - Ullapool

Mit Überquerung der imposanten Skye Bridge verlassen wir heute Skye und reisen zum Festland zurück. Außerhalb des Dorfes Dornie erreichen wir Eilean Donan Castle, erbaut im 13. Jahrhundert und noch immer Sitz des MacRae Clans. Diese Burg gehört zu den meistfotografierten Schlössern in Schottland und liegt inmitten einer atemberaubenden Bergkulisse auf einer kleinen felsigen Insel des Loch Duich. Auch wir halten hier für einen kurzen Fotostopp. Wir reisen weiter entlang des beeindruckendsten aller schottischer Seen, dem Loch Maree. Im schönen Küstenort Gairloch halten wir für einen kurzen Zwischenstopp. Anschließend besuchen wir die Inverewe Gardens. Diese von Osgood Mackenzie kreierten Gärten beeindrucken allein schon durch ihre atemberaubende Lage auf einer Halbinsel am Ufer des Loch Ewe. Die unglaubliche Vielfalt an Farben und Formen der Pflanzen hat der Garten dem Einfluss des Golfstroms zu verdanken. Diese bunte Oase beeindruckt die Besucher mit einer besonders exotischen Atmosphäre. Zum Abschluss des Tages fahren wir zu der beeindruckenden Schlucht von Corrieshalloch mit dem Measach Wasserfall. Wagemutige haben hier die Möglichkeit die atemberaubende Schlucht auf einer Hängebrücke aus dem 19. Jahrhundert zu überqueren. Hier stürzt der Fluss Droma ca. 46 Meter in die Tiefe der Schlucht hinein. Fahrt nach Ullapool, Abendessen und Übernachtung.

9. Tag, Samstag: Northcoast 500 - Knockan Crag Geopark – Balnakeil Beach – Smoo Cave - Thurso

Wir verlassen heute Ullapool in nördlicher Richtung und erreichen Knockan Crag, einen im Jahre 2005 eröffneten Geopark, ca. 20 km nördlich vom Fischerdorf Ullapool an Schottlands Nordwestküste. Dieses unbewohnte Gebiet des 2.000 Quadratmeter grossen Parks wurde erst in 1907 entdeckt. Bei einem kurzen Spaziergang in Begleitung unserer Reiseleitung lernen wir mehr über diese geologisch für Schottland sehr bedeutenden Region. Anschließend machen wir uns auf den Weg, die Nordküste Schottlands zu entdecken. Unsere Route führt entlang der bekannten "Northcoast 500 Panorama-Straße", die den Besucher durch Ihre spektakuläre Landschaft fasziniert. Die uralte Landschaft des Nordwestens ist zum Großteil zerklüftet und dürr. In der Region herrscht ein eigenartiger Kontrast zwischen den sonderbar geformten Bergen, die zu den ältesten Steinformungen Europas gehören und den atemberaubenden Sandstränden mit riesigen Sandbuchten und azurblauem, kristallklarem Wasser. Wir halten am am Balnakeil Beach für einen Fotostopp. Hier an der Küste gibt es eine besondere Artenvielfalt, zahlreiche Seevogelarten, u.a. die bunten Papagetaucher und Lummen lassen sich hier im Sommer beobachten. Mit etwas Glück sehen wir Robben an der Küste. Wir machen Halt für einen Fotstopp bei der Smoo Cave, einer vom Meer- und Süßwasser geformten Höhle östlich von Durness. Die Kalksteinhöhle ist mit über 60 m Länge, 40 m Breite und einem 15 m hohen Eingangsbogen eine der größten der britischen Inseln. Wir fahren weiter bis in die Region von Thurso. Abendessen und Übernachtung.

10. Tag, Sonntag: Orkneys - Scapa Flow - Skara Brae - Ring of Brodgar - Kirkwall - Italian Chapel

Eine kurze Fahrt bringt uns heute nach Gill’s Bay wo wir die Fähre über den Pentland Firth zu den Orkney Inseln nehmen (Fahrzeit ca. 1 Stunde). Nach Ankunft in St Margaret’s Hope steht heute eine ganztägige Orkney-Tour auf dem Programm. Wir überqueren eine der ‚Churchill Barriers‘ (Dämme), die während des zweiten Weltkriegs errichtet wurden und die die fünf östlichen Inseln verbinden. Die Bucht von Scapa Flow war ein Schauplatz zahlreicher Schlachten im zweiten Weltkrieg. Wir fahren weiter nach Skara Brae und erkunden das beeindruckende Dorf aus der Jungsteinzeit, das erst vor 100 Jahren entdeckt wurde, nachdem ein Sturm, Teile der Anlage frei deckte. Wir besuchen den rätselhaften ‚Ring of Brodgar‘ und den neolithischen Steinkreis ‚Standing Stones of Stenness‘ bevor wir zur Inselhauptstadt Kirkwall kommen. Hier haben Sie Zeit, die Stadt mit ihrer im 12. Jahrhundert erbauten St Magnus Kathedrale auf eine Faust zu erkunden. Kirkwall bietet gute Einkaufsmöglichkeiten mit vielen Geschäften und lokal hergestellten Waren wie z.B Käse, Baumwolle und Schmuck. Während der Rückfahrt halten wir beim Ort Lamb Holm an, um dort die ‚Italian Chapel‘ zu besuchen, die im Jahre 1945 von italienischen Kriegsgefangenen aus zwei Nissenhütten gebaut wurde. Spät nachmittags besteigen wir die Fähre wieder und fahren zum schottischen Festland zurück. Abendessen und Übernachtung in Thurso.

11. Tag, Montag: Dunrobin Castle - Loch Ness - Inverness - Aviemore

Vormittags besuchen wir Dunrobin Castle, Familiensitz des Herzogs von Sutherland, das im 19. Jahrhundert unter dem berühmten Architekten Charles Barry gestaltet wurde. Mit weißem Putz und imposanten Türmchen sieht es aus wie ein Märchenschloss. Zur Schlossanlage gehört auch ein hübscher Garten, der im französischen Stil angelegt wurde. Entlang der malerischen Ostküste mit kilometerlangen menschenleeren Sandstränden fahren wir vorbei an Inverness bis zum Loch Ness. Der Loch Ness ist der wasserreichste See Großbritanniens und wurde weltweit durch seinen Bewohner, das Seemonster Nessie bekannt. Hier können wir den herrlichen Ausblick auf den See und die umliegenden Berge der Schottischen Highlands genießen. Und mit etwas Glück zeigt sich Nessi vielleicht sogar...Anschließend fahren wir weiter nach Inverness, Hauptstadt der Highlands. Hier haben wir etwas Freizeit, bevor wir weiter Richtung Aviemore im Cairngorms Nationalpark fahren. Abendessen und Übernachtung in Aviemore.

12. Tag, Dienstag: Speyside Cooperage - Glenfiddich Destillerie - Dufftown - Cairngorms Nationalpark

Am heutigen Tag kommen besonders Whisky-Fans auf Ihre Kosten! Vormittags reisen wir durch das Spey Valley und entlang des berühmten Whisky Trails nach Aberlour wo wir die Speyside Cooperage besuchen werden. Eine interessante Videopräsentation zu Beginn gibt uns einen ersten Einblick in den Fassherstellungsprozess. Bei einer anschließenden Privatführung durch die Küferei, die nahezu die gesamte schottische Whiskyindustrie mit Holzfässern versorgt, lernen wir mehr über das Herstellungverfahren. In der Produktionshalle können wir die Arbeitsschritte der Fassherstellung hautnah mitverfolgen. Anschließend besuchen wir das imposante Fasslager. Weiter geht es nach Dufftown, bekannt für seine zahlreichen Destllerien. Man sagt auch, der Ort wäre "auf sieben Destillerien" gebaut worden. Wir besichtigen die Glenfiddich Whiskybrennerei, einem der bekanntesten schottischen Whiskies. Bei einer Führung durch die Brennerei erfahren wir mehr über den Herstellungsprozess. Ein abschließender Probeschluck des schottischen Nationalgetränkes darf natürlich nicht fehlen. Nachmittags geht es zurück nach Aviemore. Hier können Sie an einem fakultativen Besuch des Cairngorms National Parks teilnehmen. In diesem jüngsten Nationalpark auf den Britischen Inseln, der mehr als ein Viertel der natürlichen Waldfläche Schottlands umfasst, wächst der größte einheimische Pinienwald Schottlands. Bei einem kurzen Spaziergang entlang des Ufers des spektakulären Loch Morlichs werden wir einen kleinen Teil des Nationalparks besser kennenlernen. Die Gegend ist Heimat zahlreicher Tierarten wie Haubenmeisen, Auerhahn und Eichhörnchen. Abendessen und Übernachtung in Aviemore.

13. Tag, Mittwoch: Pitlochry – Dunkeld – Loch Leven Castle – Edinburgh

Nach einem guten Frühstück fahren wir in südlicher Richtung nach Pitlochry, ein landestypisches Hochlandstädtchen mitten in der idyllischen Berglandschaft der Grampian Mountains. Zu der Stadt gehört eine enge Hauptstraße, die über niedliche kleine Läden und Cafes verfügt. Hier machen wir kurz Pause bevor wir die Reise weiter in südliche Richtung zum pittoresken Städtchen Dunkeld fortsetzen, um dort die imposante Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert zu besuchen. Anschließend fahren wir nach Kinross, wo wir außerhalb der Stadt die noch gut erhaltenen Burgruinen von Loch Leven Castle besuchen werden. Das Schloss wurde im Jahre 1257 vom König Alexander III errichtet und 1296 von den englischen Truppen unter König Edward I erobert. Ein Jahr später eroberten William Wallace und seine Männer die Burg wieder zurück, aber der Kampf um das Castle zwischen Schotten und Engländern setzte sich 300 Jahre lang fort. Das Schloss hat eine wichtige Rolle in der schottischen Geschichte gespielt, am bekanntesten die Gefangenschaft von Mary Queen of Scots in den Jahren 1567 – 68, nachdem sie zur Abdankung zugunsten ihres Sohnes, Jacob VI im Jahre 1567 gezwungen wurde. Das historische Schloss liegt auf einer pittoresken Halbinsel im Loch Leven, das wir per Zubringerboot erreichen werden. Danach geht es zurück nach Edinburgh. Hier beenden wir unsere geführte Rundreise. Abendessen in Eigenregie und Übernachtung in Edinburgh.

14. Tag, Donnerstag: Abreise

Je nach gebuchten Flugverbindungen haben Sie heute noch etwas Zeit zur freien Verfügung in Edinburgh. Flughafentransfer und Rückflug. Eine individuelle Verlängerung ist auf Anfrage möglich.

Wetterbedingte und jahreszeitlich bedingte Anpassungen/Änderungen des Reiseverlaufes sowie Änderungen der angegebenen Unterkünfte vorbehalten.

Infos & Leistungen

Im Reisepreis inklusive:

  • Fluganreise wahlweise von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart mit der KLM via Amsterdam
  • Flughafensteuern und Gebühren sowie 23 kg Freigepäck
  • Flughafentransfers ab/bis Edinburgh Flughafen
  • Busrundreise mit deutschsprachiger Reiseleitung wie ausgeschrieben inkl. Eintritte
  • 13 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels wahlweise im Doppel- oder Einzelzimmer mit Du/WC
  • 13 x schottisches Frühstück (bei frühen Rückflügen entfällt ggf. das Frühstück am Abreisetag)
  • 10 x Abendessen (außer in Edinburgh)
  • Schottland Reiseführer

Teilnehmerzahl: mindestens 15, maximal 25 Teilnehmer

Nicht enthalten:

  • Mittagessen
  • Abendessen in Edinburgh
  • Optionale Ausflüge und Eintritte
  • Reiseversicherungen

Dauer:

14 Tage, 13 Nächte

Sprache:

Deutschsprachige Reiseleitung vom 2. Tag bis zum 13. Tag

Gruppengröße:

Mindestens 15, maximal 25 Personen
Wichtiger Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl: Bitte beachten Sie, dass Nordica Reisen bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 30 Tage vor vereinbartem Reiseantritt dazu berechtigt ist, die Durchführung der Reise abzusagen. Bitte beachten Sie Punkt 5.2 unserer ARB.

Unterkunft:

Die Übernachtungen erfolgen in guten Mittelklassehotels der 3* Kategorie wahlweise im Doppel- oder Einzelzimmer.

Der Standard der Unterkünfte in Großbritannien unterscheidet sich vom deutschen Standard. In vielen Hotels sind die Zimmer im Vergleich zu den Gesellschaftsräumen relativ klein und zum Teil sind diese einfacher eingerichtet, da man sich traditionsgemäß auch abends in der Lounge/Lobby aufhält und das Zimmer nur zum Schlafen aufsucht. Viele Gebäude sind ursprünglich nicht als Hotel geplant worden, so dass die Zimmergrößen variieren können und die Häuser auch etwas "verwinkelt" sein können. Es wird zwischen Zweibett- und Doppelzimmern unterschieden. Doppelzimmer haben meist französische Betten (ca. 140 cm) und häufig nur eine große gemeinsame Bettdecke (eine zweite kann man sich in der Regel an der Rezeption bzw. vom Zimmerservice geben lassen). Zweibettzimmer verfügen über zwei Einzelbetten und sind nur in limitierter Anzahl verfügbar. Die Zuteilung obliegt dem Hotelier, gern leiten wir aber Ihre Wünsche an das Hotel weiter, sollten Sie ein Zweibettzimmer bevorzugen.

Einzelzimmer sind häufig gegenüber Doppelzimmern in Lage und Ausstattung benachteiligt. Es besteht die Möglichkeit, Doppelzimmer zur Einzelnutzung gegen einen entsprechenden Aufpreis zu buchen.

Ein Aufzug ist vor allem in Landhotels keine Selbstverständlichkeit. Vor allem ältere bzw. historische Häuser sind oft etwas "verwinkelt" gebaut und stehen zum Teil auch unter Denkmalschutz, weshalb ein Aufzug oft nachträglich nicht eingebaut werden darf. Selbstverständlich ist das Hotelpersonal auf Anfrage gern mit dem Gepäck behilflich (ggf. gegen eine kleine Gebühr bzw. Trinkgeld).

Wissenswertes zum schottischen Frühstück:

Die schottische Frühstückstradition unterscheidet sich stark von den Frühstücksvorlieben in deutschsprachigen Ländern. Ein Teil des Frühstücks ist in der Regel im Frühstücksraum aufgebaut (z.B. Müsli, Milch, Fruchtsäfte, Porridge (Haferbrei) und z.T. auch Joghurt und Früchte). Der zweite Teil mit warmen Komponenten wird entweder frisch auf Bestellung zubereitet bzw. wird in einigen Unterkünften (vor allem Hotels) auch am Buffet angeboten. Typische warme Bestandteile sind: gebratener Frühstücksspeck, Würstchen, Pilze, gegrillte Tomaten, gebratener Black Pudding (Blutwurst) oder White Pudding (Weißwurst), Fisch, weiße Bohnen in Tomatensauce (baked beans) und Eier in allen Varianten vom Rührei, über pochiertes Ei bis hin zum Spiegelei. Außerdem wird Toast mit Butter und Marmelade gereicht. Häufig gibt es auch eine Auswahl an Wurst und Käse. Nicht alle genannten Komponenten werden in jeder Unterkunft gereicht und es kann von Unterkunft zu Unterkunft Unterschiede geben. Mit dem schottischen Frühstück sind Sie meist gut für den gesamten Tag bis zum Abendessen gerüstet.

Hinweise:

Diese geführte Rundreise ist für jeden mit normaler Kondition geeignet. Unterwegs unternehmen wir leichte Spaziergänge.

Mehr Empfehlungen zur Ausrüstung finden Sie unter „Ausrüstung Hotelrundreisen - das sollten Sie einpacken“.

Hinweise für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

Reiseversicherung

Reiseversicherungen sind nicht im Reisepreis eingeschlossen. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung bzw. einer Reisekrankenversicherung. Unser Tipp: Buchen Sie den „RundumSorglos-Schutz“ der Europäischen Reiseversicherung (ERV), der alle wichtigen Versicherungen enthält. Häufig lohnt sich bereits ab der ersten Reise der Abschluss einer Jahresversicherung.

Termine & Preise

Reisetermin Tourcode
Freitag, 03. Mai bis Donnerstag, 16. Mai 2019 SCO-RUN-INT
Freitag, 31. Mai bis Donnerstag, 13. Juni 2019 SCO-RUN-INT*
Freitag, 12. Juli bis Donnerstag, 25. Juli 2019 SCO-RUN-INT*
Freitag, 23. August bis Donnerstag, 05. September 2019 SCO-RUN-INT*
*garantierter Reisetermin
Reisepreis pro Person inkl. Flug*/**
Mai 2019 im Doppelzimmer ab 2.760 €
Mai 2019 im Einzelzimmer ab 3.230 €
Juli 2019 im Doppelzimmer ab 2.880 €
Juli 2019 im Einzelzimmer ab 3.350 €
August 2019 im Doppelzimmer ab 2.960 €
August 2019 im Einzelzimmer ab 3.430 €
Nordica EarlyBird - für Reisetermine 2019
Sparen Sie 3% pro Person bei Buchung dieser Reise bis zum 30.11.18*!

*Fluganreise nach Edinburgh und zurück mit der KLM via Amsterdam ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart inbegriffen. Andere Flughäfen sowie Rail & Fly Ticket mit dem Zug zum Flug auf Anfrage ggf. gegen Aufpreis buchbar.

**Bitte beachten Sie, dass der Gesamtreisepreis je nach Verfügbarkeit der Flüge variieren kann. Wir empfehlen eine rechtzeitige Buchung für günstige Ticketpreise

Zahlungsbedingungen

Mit Erhalt der Buchungsbestätigung und des Reisepreissicherungsscheines ist eine Anzahlung von 20% des Gesamtpreises fällig. Die Restzahlung wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig. Ausführliche Informationen finden Sie in unseren ARB unter Punkt 2. Die Zahlung erfolgt per Überweisung. Eine Kreditkartenzahlung ist leider nicht möglich.

Rücktritt / Stornogebühren

Sie können jederzeit vor Reisebeginn von Ihrer Reise zurücktreten. Bitte beachten Sie, dass hierbei Stornierungsgebühren anfallen können. Eine ausführliche Aufstellung unserer Stornobedingungen finden Sie unter Punkt 4 unserer ARB.

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, sowie einer Auslands-Krankenversicherung, die wir gerne für Sie buchen.

Reiseroute

Hier sehen Sie einen Überblick über Ihre Reiseroute. Es wurden nicht alle Besichtigungsziele im Detail eingetragen. Änderungen des Reiseverlaufs aufgrund von Wetter - und Straßenbedingungen vorbehalten.

PDF drucken

Zur Nordica Reisen Startseite E-Mail an Nordica Reisen Nordica Reisen anrufen Kontaktdaten Nordica Reisen zum Seitenanfang