• Reiseinfos Irland

    Hier finden Sie viele praktische Infos rund um Ihren Irland-Urlaub

    Land, Leute, Wetter und Klima, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Ausrüstungslisten und vieles mehr.

Mit dem Auto in Irland unterwegs

Das sollten Sie beachten

In Irland und Nordirland gilt Linksverkehr, was anfangs nicht nur für den Autofahrer sondern auch für Fußgänger beim Überqueren von Straßen relativ gewöhnungsbedürftig ist. Besonders am Anfang, bei Rechtsabbiegemanövern (!) und im Kreisverkehr erfordert das Fahren auf der linken Seite eine gewisse Konzentration. Hilfreich ist die Fahrt mit einem Mietwagen insofern, als dass das Lenkrad auf der dem Verkehr zugewandten Seite ist und man so als Autofahrer einen besseren Überblick hat als mit einem eigenen Auto.

Der Kreisverkehr ist sehr beliebt - hier bewegt man sich im Uhrzeigersinn. Kurioserweise gilt an ungeregelten Kreuzungen (die es zum Glück nicht häufig gibt) Rechts vor Links. Die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten, wenn nicht besonders ausgeschildert sind:

  • 50 km/h in bebauten Regionen
  • 80 km/h ausserhalb bebauter Regionen und auf Nebenstrassen
  • 100 km/h auf National Roads und 120 km/h auf Motorways

Die irischen Strassen sind meist weniger geräumig als kontinentale Strassen und auch in einem schlechteren Zustand. Daher kommt man häufig nicht so schnell voran und sollte dies in seiner Planung berücksichtigen. Überflutete Strassen sind in Irland auch in Stadtgebieten keine Seltenheit. Was auf den ersten Blick wie eine große Pfütze aussieht, kann auch schon einmal eine recht ordentliche Tiefe haben. In ländlichen Regionen können Sie freilaufenden Schafen oder Kühen begegnen, die sich nicht unbedingt sofort von der Straße begeben. Daher unbedingt vorsichtig fahren.

 

Fahrer müssen jederzeit ihre Fahrerlaubnis mit sich führen. Es gilt Anschnallpflicht. Die Alkoholgrenze liegt bei 0,8 Promille.

 

Bitte beachten Sie, dass seit 2005 die Angaben auf den irischen Verkehrszeichen metrisch sind, dies bedeutet, dass Höchstgeschwindigkeiten in km/h angegeben sind und nicht in mph. Dies gilt allerdings nur für die Republik Irland - in Nordirland sind die Zahlen weiterhin in Meilen angegeben.

Eine weitere Besonderheit sind die Vorfahrt regelnden gelben Warnzeichen, die graphisch die kommende Kreuzung darstellen. Die dickere Linie hat Vorfahrt, die dünne muss Vorfahrt gewähren. Die Warnschilder in Nordirland ähneln eher dem deutschen Standard.

Am Strassenrand begegnet man auch Hinweisschildern mit "Slow", "Slower", "Very Slow" oder "Dead Slow", die Sie unbedingt beherzigen sollten und gerade im Falle "Dead Slow" Ihrer eigenen Sicherheit dienen.

Das größte Sicherheitsproblem ist Diebstahl. Daher sollten Sie Ihren Wagen unbedingt abschließen und darauf achten, dass die Fenster geschlossen sind. Sie sollten auch keine Taschen, Handys, Kameras oder andere Wertgegenstände offen im Fahrzeug liegen lassen.

PDF drucken

Zur Nordica Reisen Startseite E-Mail an Nordica Reisen Nordica Reisen anrufen Kontaktdaten Nordica Reisen zum Seitenanfang