• Reiseinfos Irland

    Hier finden Sie viele praktische Infos rund um Ihren Irland-Urlaub

    Land, Leute, Wetter und Klima, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Ausrüstungslisten und vieles mehr.

Ausrüstung Mietwagenrundreisen in Irland

Das sollten Sie einpacken...

Irland hat ein mildes und gemäßigtes Klima, das durch den warmen Golfstrom beeinflusst wird. Doch das irische Wetter ist immer für eine Überraschung gut. Scheint in einem Moment noch die Sonne und zeigt sich ein strahlend blauer Himmel, kann es in den nächsten zehn Minuten anfangen zu regnen.  Da das Wetter häufig umschlagen kann, sollte man stets eine Regenjacke dabei haben.

 

Hinsichtlich der Bekleidung hat sich daher das "Zwiebelprinzip" sehr bewährt. Gut eingelaufenes Schuhwerk, ggf. leichte Wanderschuhe mit entsprechender Profilsohle sind für einen erlebnisreichen Urlaub in Irland empfehlenswert. Gegen den Regen sollte man im Tagesrucksack eine leichte Regenjacke und eine Regenhose dabei haben, die man auch schnell einmal ohne die Schuhe auszuziehen überziehen kann.

 

Bitte beachte Sie auch unsere Informationen über Wetter und Klima sowie Informationen zu Einreise und Einfuhrbestimmungen auf der Seite "Reiseinfos Irland".

Für alle Hotelrundreisen empfehlen wir Ihnen folgendes im Gepäck zu haben:

  • bequemes Schuhwerk, ggf. leichte Wanderschuhe (eingelaufen!)
  • leichte Regenjacke und Regenhose zum Überziehen
  • Fleecepullover
  • T-Shirts und leichte langärmelige Oberbekleidung für wärmere Tage
  • Sonnenbrille, Fernglas und Fotoapperat (eventuell Speichermedium für Digitalfotos, Batterien, Akkus, Ladegerät)
  • Kulturtasche, Reiseapotheke und Erste-Hilfe-Päckchen, Sonnenschutzmittel
  • kleiner Tagesrucksack
  • Strom-Adapter

Zum Autofahren in Irland

In der Republik Irland und in Nordirland gilt Linksverkehr, was anfangs nicht nur für den Autofahrer sondern auch für Fußgänger beim Überqueren von Straßen relativ gewöhnungsbedürftig ist. Besonders am Anfang, bei Rechtsabbiegemanövern (!) und im Kreisverkehr erfordert das Fahren auf der linken Seite eine gewisse Konzentration. Hilfreich ist die Fahrt mit einem Mietwagen insofern, als dass das Lenkrad auf der dem Verkehr zugewandten Seite ist und man so als Autofahrer einen besseren Überblick hat als mit einem eigenen Auto.

Kurioserweise gilt an ungeregelten Kreuzungen (die es zum Glück nicht häufig gibt) Rechts vor Links. Die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten, wenn nicht besonders ausgeschildert sind:

  • 50 km/h in bebauten Regionen
  • 80 km/h ausserhalb bebauter Regionen und auf Nebenstrassen
  • 100 km/h auf National Roads und 120 km/h auf Motorways

Die irischen Strassen sind meist weniger geräumig als kontinentale Strassen und auch in einem schlechteren Zustand. Daher kommt man häufig nicht so schnell voran und sollte dies in seiner Planung berücksichtigen. Überflutete Strassen sind in Irland auch in Stadtgebieten keine Seltenheit. Was auf den ersten Blick wie eine große Pfütze aussieht, kann auch schon einmal eine recht ordentliche Tiefe haben. 

 

Sie sollten auf keinen Fall ein Halte- / oder Parkverbot ignorieren. Die gelbe Linie am Straßenrand bedeutet: Parken verboten. Das Auto wird bei Nichtbeachtung in kürzester Zeit abgeschleppt.

PDF drucken

Zur Nordica Reisen Startseite E-Mail an Nordica Reisen Nordica Reisen anrufen Kontaktdaten Nordica Reisen zum Seitenanfang